Maleraktion im Speiseraum

Beschmierte Wände, verblasste Wandzeitungen, veraltete Deko - diesen Zustand wollten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8 der TGS Bürgel nicht mehr als  ,,Ambiente“ ihrer Mittagspause ertragen. Und so machten sie sich ans Werk und gestalteten innerhalb von 2 Tagen den Speiseraum ihrer Schule malermäßig neu. Zunächst musste dieser natürlich beräumt und gesäubert werden. Dabei staunten alle nicht schlecht, welche ,,Schätze“ da hinter den Möbeln und zwischen den Heizungskörpern zum Vorschein kamen: Von Papier über Plastebehälter bis zu Besteck und sogar einem Sitzkissen war so ziemlich alles dabei-, was an solch` einen Ort nicht hingehört. Nachdem aller Müll dann endlich beräumt war, konnte mit dem Streichen begonnen werden. Und auch diese Arbeit hatte sich so mancher etwas einfacher vorgestellt. Musste doch zuvor alles abgeklebt werden, einige Wände mehrfach gestrichen werden und das Arbeiten auf einer Leiter war auch nicht so ,,ohne“. Jetzt leuchten die Wände in freundlichem Orange und Gelb, wobei eine Seite sogar mit einem Bild künstlerisch ausgestaltet wurde. Die Arbeiten erledigten die Jugendlichen unter der fachmännischen Anleitung von Herrn Bernd Kämmerer, dem ehemaligen Hausmeister und Fördervereinsvorsitzenden der Schule. Ihm sei hier an dieser Stelle im Namen des gesamten Schulteams ein ganz großes Dankeschön für seine Einsatzbereitschaft ausgesprochen.Zu Beginn des kommenden Schuljahres wollen die dann Neuntklässler den Raum noch ausgestalten. Sie wünschen sich, dass dann auch alle Schüler auf Ordnung und Sauberkeit achten. Und vielleicht macht dann auch das Schulverwaltungs- amt mit der Bewilligung von dringend nötigen neuen Möbeln die Ausgestaltung des Speisesaales perfekt?!