Die Klasse 9 erlebte eine aufregende Wanderwoche

Von Montag bis Mittwoch wurde in Porstendorf gezeltet bzw. für diejenigen, denen eine Isomatte zu unbequem war, in Holzhütten geschlafen. Neben Kanu fahren, Grillen und anderen Aktivitäten stand das Beisammensein ganz groß im Mittelpunkt. Hierzu wurde sich in den späteren Abendstunden gerne am See getroffen und zu Gitarrenklängen gemeinsam gesungen und gelacht.

Am Donnerstag ging es dann für die 9. Klasse nach Laasdorf in die CBV-Blechbearbeitungsfabrik. Neben einer Einführung in die Welt der Blechbearbeitung gehörte der Bau einer eigenen, handgroßen Spinne zum Highlight dieses Tages.

Zum Abschluss der gelungenen Wanderwoche stand Kletterwald in Münchenbernsdorf auf dem Programm. Nach anfänglichen kleinen Hindernissen gelang es allen Schülern den Hindernisparcours zu durchqueren. Die ganz  Mutigen trauten sich sogar auf den schwarzen und anspruchsvollsten Parcours, bei dem es bis zu 12m in die Höhe hinauf ging. Zum Glück kamen alle heil wieder unten an :-).

An dieser Stelle auch einen großen Dank an die zahlreichen Helfer und Organisatoren dieser tollen Wanderwoche.

Frau Schmitt