Kreisweiter Vorlesewettbewerb

 

Am 01.02.2017 fand der kreisweite Vorlesewettbewerb in der Stadtbibliothek in Hermsdorf statt. Alle Sieger der einzelnen Schulen aus dem Saale-Holzland-Kreis und dem Saale-Orla-Kreis wurden eingeladen, um ihr Können erneut unter Beweis zu stellen. Aus der TGS Bürgel nahm Theo L. der Klasse 6a teil.

In der ersten Runde haben die Teilnehmer/-innen ihr Lieblingsbuch vorgestellt und eine interessante Textstelle vorgelesen. Nach einer Pause mit einem Imbiss kam es zur zweiten Runde. Hier mussten alle Schüler/-innen aus einen für sie fremdes Buch vorlesen ohne vorherige Übung.

Für Theo war dies ein aufregender Tag mit vielen neuen Erfahrungen. Er bekam die Möglichkeit, sich mit den 21 Vorrundensiegern der anderen Schulen zu messen.

 

„Wer ist der beste Vorleser?“

Das war das Motto der Sechstklässler am Donnerstag der letzten Woche. Je drei Schüler aus zwei Klassen hatten sich im Klassenentscheid des Lesewettstreites qualifiziert.

Der Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und zählt zu den größten bundesweiten Schülerwettbewerben überhaupt.

In diesem Schuljahr wetteiferten aus unserer Schule Lea, Emily, Richard, Leon, Theo, Tobias und Max um den Titel des besten Lesers.

Dafür hatten sich alle gründlich vorbereitet und eine Stelle aus ihrem Lieblingsbuch eindrucksvoll präsentiert. Entschieden wurde der Wettbewerb jedoch erst im zweiten Teil, dem Vorlesen eines unbekannten Textes. Auch wenn die Entscheidung der Jury (Herr Waschnewski, Frau Bengs, Frau Kühnel und Toni als Vorjahressiegerin) nicht leichtfiel, so überzeugte letztendlich Theo durch seine lebendige und einfühlsame Interpretation des Textes.

 

Herzlichen Glückwunsch !

Theo L. wird somit unsere Schule beim Kreisausscheid vertreten.

Dafür wünschen wir ihm viel Erfolg und drücken die Daumen!

 

TGS Bürgel

A. Pörs