100 Jahre Schule – der Film

 

 

Wir, die 7.Klasse der Gemeinschaftsschule Bürgel, haben in unserer Projektwoche einen Film gedreht. Anlass ist das bevorstehende 100jährige Jubiläum des Schulgebäudes.

Unterstützt und geleitet wurde das ganze Projekt durch Herrn Grabstein vom Pixel – Fernsehen

im Offenen Kanal Gera. Unser Film erzählt über die Schulzeit von gestern und heute, wobei wir unter anderem im Schulhaus und im Museum Zinsspeicher drehten. Zuvor hatten wir uns dazu sechs verschiedene Szenen ausgedacht, die wir dann auch erfolgreich umsetzten. Während die Schüler im Technikteam viel über die Kamera und den Ton gelernt haben, agierten die anderen  als Schauspieler in verschiedenen Schüler-und Lehrerrollen. Das war manchmal gar nicht so einfach, mussten wir uns doch auch in die vergangenen Jahre von 1912 bzw.1962 versetzen.

Wir hoffen, dass der Film ein Erfolg wird und sind schon sehr auf die Resonanz gespannt. In der Festwoche zum Schuljubiläum im Dezember wird dann unser Projektergebnis zu sehen sein. Ein großes Dankeschön geht an Herrn Grabstein, dafür dass er uns so toll unterstützt hat.

Vivien G. im Namen der Klasse 7   

Klassenfahrt gewonnen

Thüringer Gemeinschaftsschule gewinnt Klassenfahrt

Die Klasse 7 der TGS Bürgel gewann im Dezember 2011 bei einem Fotowettbewerb zum Thema „Ein starkes Team“ eine Klassenfahrt in das Naturfreundehaus im Thüringer Wald. Endlich war es dann soweit. Am Morgen des 12. März trafen sich die 18 Schüler und zwei Lehrer in Bürgel und erreichten nach 1,5 Stunden Busfahrt das kleine Dorf Gießübel inmitten des Thüringer Waldes. Die Hauptziele der Klassenfahrt waren der Aufbau von gegenseitigem Vertrauen, Respekt und Achtung, aber vor allem die Steigerung und Stärkung der Teamfähigkeit im Klassenverband. Mithilfe von vielen Unternehmungen, wie beispielsweise einer Nachtwanderung, Gemeinschaftsaufgaben und erlebnispädagogischen Spielen in der ganzen Klasse oder kleinen Teams wurde das Zusammenarbeiten mit anderen deutlich verbessert. Die Stärken und Schwächen der Klasse wurden gut erkannt und durch spielerische Situationen im Team verbessert. Genügend Freizeit gab es natürlich auch. Nach drei erlebnisreichen und spannenden Tagen traten die Schüler am 14. März wieder die Heimreise an. Die Klasse 7 der Thüringer Gemeinschaftsschule Bürgel möchte sich daher bei der Thüringer Naturfreundejugend e.V. und dem Busunternehmen „JES“ für ihre tatkräftige Unterstützung bedanken.

Michelle, Klasse 7 der Staatlichen Gemeinschaftsschule Bürgel

Und Toby schreibt dazu: Wir Schüler der Klasse 7 der Gemeinschaftsschule Bürgel hatten im Dezember an einem Fotowettbewerb zum Thema „Ein starkes Team“ teilgenommen und eine Klassenfahrt gewonnen. Sie führte uns nach Gießübel in den Thüringer Wald ins Haus der Naturfreundejugend. Gemeinsam mit unseren Lehrerinnen Frau Pörs und Frau Schulze verbrachten wir dort  vom 12. bis 14. März  drei erlebnisreiche Tage. Wir machten sehr viele Spiele, die unsere Teamfähigkeit förderten. Auch eine Nacht -sowie eine Tageswanderung mit vielen Aufgaben unterwegs dienten diesem Ziel. Der Filmabend war dann eine willkommene Erholungsphase. Unser Dank gilt der Mannschaft der Naturfreundejugend Thüringen e.V., die uns gut betreute. Auf der Heimreise durfte  unsere Klasse  noch beim KiKA in Erfurt vorbeischauen. Dort konnten wir sehen, wo und wie „Schloss Einstein“- die bekannte Kinderserie - gedreht wird. Eine besondere Überraschung war dann auch noch, die Moderatoren Jes und Ben live zu treffen. Sie gaben uns Autogramme und wir durften uns mit ihnen fotografieren. Mit vielen Eindrücken kehrten wir so in unser alltägliches Schulleben zurück. Vielen Dank auch an Herrn Pautz vom Verkehrsunternehmen JES, der uns wunschgemäß und sicher „kutschierte“.

Toby Adam im Namen der Klasse 7